Blitzortung

Um die Wetterstation etwas zu erweitern, habe ich beschlossen an dem Projekt von Blitzortung.org teilzunehmen. Hier eine kurze Beschreibung:

Blitzortung.org ist ein privates Netzwerk zur Ortung elektromagnetischer Signalquellen in der Atmosphäre mit Hilfe von VLF Empfängern. Die Signalquellen sind in der Regel Gewitterblitze. Die Abkürzung VLF (Very Low Frequency) bezeichnet den Frequenzbereich von 3 bis 30 kHz. Die Empfangsstationen zeichnen etwa 200 bis 400 Mikrosekunden der Signale mit einer Abtastrate von über 350 kHz auf. Mit Hilfe von GPS Empfängern werden die Signale mikrosekundengenau registriert und über das Internet zu unserem zentralen Server gesendet. Aus diesen extrem genauen Signalaufzeichnungen und den geographischen Koordinaten der Stationsstandorte werden auf dem zentralen Server die Positionen der Blitzentladungen berechnet. Unser Ziel ist eine Ortung von elektromagnetischen Entladungen mit extrem vielen relativ preiswerten Empfangsstationen (maximal 200 Euro pro Station). Die berechneten Positionen stehen allen Teilnehmern im Rohformat und auf speziellen Karten zur freien nicht kommerziellen Nutzung zur Verfügung. Die Blitze der letzten zwei Stunden werden zusätzlich auf mehreren frei zugänglichen Karten für alle Besucher der Webseite präsentiert. Diese Karten werden jede Minute aktualisiert.

Die Leiterplatten und den Controller habe ich von Egon DL1YDB beziehen können:

Da ich am Server auf dem Wetzstein noch genügend serielle Schnittstellen frei habe wurde die USB-Version wieder zur RS232-Version umgebaut. Für den vorhandenen GPS-Empfänger mussten noch ein paar Signale invertiert werden. Deshalb stecken auf dem Board die zwei zusätzlichen Platinen.

Hier die fertige Baugruppe:

Hier der Vorverstärker:

Das ganze habe ich heute auf dem Wetzstein aufgebaut:

Bis jetzt hatte ich noch keine Zeit, eine passende Antenne zu basteln. Aktuell hängt nur ein Stück Draht am Eingang. Der Empfang ist nicht wirklich gut aber der ein oder andere Blitz wird bereits registriert.

Eine passende Antenne wird in Zukunft noch gebaut. Zur Auswertung der Daten setzte ich „MyBlitzorung“ ein. Hier eine kleine Beschreibung:

MyBlitzortung ist eine Skriptsammlung für die Mitglieder von Blitzortung.org. Es ist komplett in PHP geschrieben und erlaubt eine umfangreiche Anzeige und Visualierung der vorhandenen Blitzdaten auf der eigenen Homepage. Die Daten werden automatisch eingelesen und können nach eigenen Wünschen angezeigt werden.

Blitzortung.org verfolgt die Philosophie, die detaillierten Blitzdaten nicht zu veröffentlichen und nur für die Teilnehmer zur Verfügung zu stellen. Ansonsten würde es kaum mehr Anreize für neue Blitzortungs-Teilnehmer geben. MyBlitzortung versucht diese Motivation zu unterstützen und stellt nur eine Auswahl der Daten bereit, obwohl natürlich deutlich mehr möglich wäre.

In MyBlitzortung werden immer Blitzdaten aus ganz Europa vorgehalten und größtenteils auch angezeigt. Die exakten Blitzpositionen im Maßstab von wenigen 100 Metern sind jedoch nur einem begrenzten Bereich um die Station (im Radius 50km) einsehbar.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.