Ein weiterer Besuch auf dem Sieglitz…

Nachdem die Straße zwischen Neundorf und Schlegel (die am Sieglitz vorbei führt) nach über einer Woche Vollsperrung wieder befahrbar war , haben am Sonntag dem 7.2.2010 Ingo (DH3KBI) und ich den „Aufstieg“ zum Sieglitz gewagt, was wir da oben vorgefunden haben sieht man hier.

Hier hat ein Specht angefangen einen Baum zu sabotieren.

Hier hat ein Specht angefangen einen Baum zu sabotieren.

Kurz vor dem Gelände lag dann der erste Baum auf dem Weg.

Kurz vor dem Gelände lag dann der erste Baum auf dem Weg.

Interesannte Spuren, hier war ein Wildschwein unterwegs, nur war der Schnee so tief das die "arme Sau" eine ziemliche Furche hinterlassen hat.

Interessante Spuren, hier war ein Wildschwein unterwegs, nur war der Schnee so tief das die „arme Sau“ eine ziemliche Furche hinterlassen hat.

Das Tor vom Telekomturm, ein wenig frei gelegt.

Das Tor vom Telekomturm, ein wenig frei gelegt.

Der linke Ski steckt bis unten im Schnee, der rechte steht auf dem Schnee, das sind rund 70-80cm Schneehöhe.

Der linke Ski steckt bis unten im Schnee, der rechte steht auf dem Schnee, das sind rund 70-80cm Schneehöhe.

Winter kann auch schön sein, trotz Schnee und Nebel.

Winter kann auch schön sein, trotz Schnee und Nebel.

Hier war wohl ein Yeti mit Schuhgröße 70 unterwegs.

Hier war wohl ein Yeti mit Schuhgröße 70 unterwegs.

Der Spiderbeam, die linke Seite hängt noch ein wenig.

Der Spiderbeam, die linke Seite hängt noch ein wenig.

Normalerweise ist die Klinke genau in der mitte der Tür. Noch 2 Wochen und da ist keine Klinke mehr zu sehen.

Normalerweise ist die Klinke genau in der mitte der Tür. Noch 2 Wochen und da ist keine Klinke mehr zu sehen.

Die Schneehöhe direkt vor der Hütte. Das ist im Gelände immer weniger weil die Bäume doch einiges abfangen.

Die Schneehöhe direkt vor der Hütte. Das ist im Gelände immer weniger, weil die Bäume doch einiges abfangen.

Hier der 5ele 10m Beam, er sieh wieder besser aus wie auf den bildern vom letzten mal, zumindest kann man die Gammamatch wieder gut erkennen.

Hier der 5ele 10m Beam, er sieh wieder besser aus wie auf den Bildern vom letzten mal, zumindest kann man die Gammamatch wieder gut erkennen.

Im Gelände, neben der hinteren 80m Vertical, liegt ein halber Baum.

Im Gelände, neben der hinteren 80m Vertical, liegt ein halber Baum.

Hinter der selben Antenne liegt eine der Baumspitzen auf dem Zaun von der ich im letzten bericht noch gesagt habe hoffentlich kommen die nicht runter.

Hinter der selben Antenne liegt eine der Baumspitzen auf dem Zaun von der ich im letzten Bericht noch gesagt habe hoffentlich kommen die nicht runter.

Hier noch mal von der anderen Seite des Zaunes gesehen, geschätzte länge der Baumspitze 4-5m.

Hier noch mal von der anderen Seite des Zaunes gesehen, geschätzte länge der Baumspitze 4-5m.

Die beiden 80m Verticals stehen aber noch...

Die beiden 80m Verticals stehen aber noch…

Hier wieder eine Baumspitze, und wer sich die Bäume genau anschaut sieht das da einige auch nicht mehr so grade stehen.

Hier wieder eine Baumspitze, und wer sich die Bäume genau anschaut sieht das da einige auch nicht mehr so grade stehen.

Und wieder eine Baumspitze, das gibt einiges an Arbeit im Sommer.

Und wieder eine Baumspitze, das gibt einiges an Arbeit im Sommer.

Die 3. Spitze die auf dem Zaun liegt, warum landen die immer auf dem Zaun. Im Vordergrund sieht man die gerissene Beverage Antenne.

Die 3. Spitze die auf dem Zaun liegt, warum landen die immer auf dem Zaun. Im Vordergrund sieht man die gerissene Beverage Antenne.

Wie sollte es anders sein, eine Baumspitze ist auf die Beverage gefallen und hat sie nicht nur zerissen sondern auch einen Isolator abgerissen.

Wie sollte es anders sein, eine Baumspitze ist auf die Beverage gefallen und hat sie nicht nur zerissen sondern auch einen Isolator abgerissen.

Die andere Seite der Beverage, der gerissene Teil war mitten im Wald und nur mit Ski zu erreichen.

Die andere Seite der Beverage, der gerissene Teil war mitten im Wald und nur mit Ski zu erreichen.

Hier die Flickstelle, einfach ein wenig (weisen) Draht dazischen gebunden, mal sehen wie lange das hält...

Hier die Flickstelle, einfach ein wenig (weisen) Draht dazischen gebunden, mal sehen wie lange das hält…

Wenn der umfällt, dann macht er nicht nur ne Bäule in den Zaun, der könnte auf die Hütte fallen...

Wenn der umfällt, dann macht er nicht nur ne Bäule in den Zaun, der könnte auf die Hütte fallen…

Um die Beverage wieder auf höhe zu bekommen habe ich sie einfach mit hilfe eines Skistockes über einen Ast gelegt.

Um die Beverage wieder auf Höhe zu bekommen habe ich sie einfach mit hilfe eines Skistockes über einen Ast gelegt.

Um die Beverage Antenne an den 80m Skimmer anschliesen zu können hab ich mal schnell 30m RG58 Kabel verlegt.

Um die Beverage Antenne an den 80m Skimmer anschliesen zu können haben Ingo und  ich mal schnell 30m RG58 Kabel verlegt.

Hier sollte eigentlich schon längst eine Kiste stehen. Hier kann man die Antenne für den 80m Skimmer auswählen, entweder die Beverage (das dünne Kabel) oder das 80m Array. Das 4. Kabel führ in den Stationsraum, man will ja mit dem Array auch richtig funken.

Hier sollte eigentlich schon längst eine Kiste stehen. Hier kann man die Antenne für den 80m Skimmer auswählen, entweder die Beverage (das dünne Kabel) oder das 80m Array. Das 4. Kabel führt in den Stationsraum, man will ja mit dem Array auch richtig funken.

Und zum Schluss noch 2 Bilder vom Wetzstein den ich am Mittwoch besucht hatte. Die X300 von DB0REN in 25m Höhe.

Und zum Schluss noch 2 Bilder vom Wetzstein den ich am Mittwoch besucht hatte. Die X300 von DB0REN in 25m Höhe.

Und zum Schluß noch der JP2000, das Bild wurde aufgenommen bevor ich ihn abgeklopft habe. Das nachher Foto ist leider nichts geworden...

Und zum Schluss noch der JP2000, das Bild wurde aufgenommen bevor ich ihn abgeklopft habe. Das nachher Foto ist leider nichts geworden…

Dieses mal gibt es kein Video, wobei es sich gelohnt hätte, da es mich bei der Abfahrt vom Sieglitz 2 mal hingeschmissen hat…

73 de Matthias DG0OKW


Kommentare

Ein weiterer Besuch auf dem Sieglitz… — 3 Kommentare

  1. so waren letzen freitag QRL bedingt auf dem Sieglitz und haben mächtig geschwitz,
    bis zu den knien eingebrochen und dann erst das eingangstor vom telekomgelände freischaufeln war eine sache für sich,hi.
    Aufstieg hat 40min gedauert , runter ging es dann etwas schneller , man konte ja jetzt in die eigenen Fußstapfen steigen.
    Da war das 5h schnee schaufeln letzten sonntag auf dem wetzstein richtig erholsam

  2. Hallo, Spechte sind keine Saboteure – denn sie lauschen nach Holzwürmern und Schadinsekten sowie Larven derer, die sich sonst lawinenartig ausbreiten würden und immensen Schaden anrichten können aufgrund ihrer starken Population… Außerdem sollte ein Specht ja auch Hunger haben und dabei noch nützlich sein im Wald… DL1ALF

  3. Hallo Matthias !
    Ihr habt wohl zu Hause keinen Schnee zum wegschippen ? Da fahrt Ihr extra mit den Ski´ern
    hoch zum Sieglitz an die Station um Euch „auszutoben“. Ich hoffe,das dafür ein paar nette Kontakte zur Februar Party herausgekommen sind. Es will aber auch nicht aufhören mit dem Schneefall. Hoffentlich gibt es da bei Euch oder am Wetzstein nicht noch mehr Schäden.
    Die Bilder sind recht aufschlußreich und so können andere mal sehen was Ihr für ein QSO so leistet. Das es diesmal kein Abfahrstvideo gibt ist ja zu bedauen. Na für die Olympiade war es sowieso zu spät. Ich hoffe Du hast aber vorher den Axel Teichmann noch ein paar Tips mit auf den Weg gegeben.
    Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.