Jahresabschlussbesuch auf dem Sieglitz

Am 30.12.2010 war ich noch einmal auf dem Sieglitz, zum checken der Lage und zum vorbereiten des DARC-10m Contests. Es gibt Stellen auf dem Berg wo meine 1,9m langen Ski zur hälfte verschwinden.

Die 270m lange Beverage in Richtung Japan liegt mit den letzten 50m komplett unter der Schneedecke, an den anderen Stellen hängt sie durch Reifbehang ziemlich durch.

Warum neigen sich die kleinen schwachen Bäume immer genau auf die Antenne??? Aber das LFK hält.

Der Einspeisepunkt, der Beverage ist so stark unter Zug das der Blitzableiter, an dem sie festgebunden ist, um einige Zentimeter verbogen wurde (der war mal gerade). Da müssen Kräfte herschen, und das LFK hält auch hier.

Das alte Bild auf der Rückseite des Geländes (in Nähe der abgebrochenen 80m Vertical), irgentwelche Äste fallen immer auf den Zaun.

Auch das gibt es, die Äste der außerhalb stehenden Bäume sind so schwehr, das sie auf den Zaun drücken und den Stacheldraht beschädigen.

Glück gehabt, der Ast liegt genau auf einer der Betonsäulen des Zaunes.

Die Tür ist 2m hoch, da kann sich jetzt jeder selbst ein Bild machen wieviel Schnee auf dem Dach liegt.

Die Dachrinne ist an der Rückseite des Gebäudes runtergefallen, das sind im Moment die größten Probleme mit Winterschäden, hoffen wir mal das es so bleibt.

Glücklicherweise war der Reifbehang am Spiderbeam minimal, so das er noch voll funktionstüchtig ist.

Die Anschlusskiste unter dem Spiderbeam ist mit der Unterkannte einen halben Meter über dem Boden montiert. Man sollte die Halterung solcher Kisten so stabil gestalten das sie nicht nur das Eigengewicht der Kiste aushalten, sondern auch einen halben Meter Schnee auf der Kiste.

Eine Woche vor dem DARC 10m Contest sieht der 5ele 10m sehr gut aus, hoffen wir mal das er in einer Woche auch noch so aussieht.

Ich hatte ja zum Weihnachtscontest diesen Wiederstand schon zum 3. mal ausgewechselt, jetzt beim Test hat er sich sehr schnell wieder verabschiedet. Um auf Nummer sicher zu gehen habe ich jetzt 3 x 39 Ohm der selben Bauart parallel geschalten und eingebaut, ein wenig gebrutzelt haben die 3 schon ich konnte aber ein 2h QSO auf 10m mit DK5QN fahren, habe dabei die Leistung langsam immer höher geschraubt, und das hat die PA überstanden, hoffen wir mal das beste.

Hier noch mal der 27 Ohm Widerstand nachdem ich ihn ausgewechselt hatte.

Ich wollte auch noch ein Video anhängen, hab aber im Moment Probleme mit meiner Video Converter Software.

73 de Matthias DG0OKW


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.