WWDX-CW 2009 DH8WE SO SB 10m auf dem Sieglitz + Sturmschäden Teil 2

Ja auch dieses Jahr hat Frank DH8WE den WWDX-CW auch wieder als Single OP singel Band 10m vom Sieglitz aus mitgemacht.

Ja auch dieses Jahr hat Frank DH8WE den WWDX-CW auch wieder als Single OP Singel Band 10m Assisted vom Sieglitz aus mitgemacht.

Frisch repariert die Hauptantenne 5ele, wie letztens schon erwähnt, es gibt keinen Ort wo man den Beam richtig sehen kann, aber keine Angst er ist über den Bäumen, und spielte wie immer richtig gut.

Frisch repariert die Hauptantenne 5ele, wie letztens schon erwähnt, es gibt keinen Ort wo man den Beam richtig sehen kann, aber keine Angst er ist über den Bäumen, und spielte wie immer richtig gut.

Und als 2. Antenne der Spiderbeam mit 4 Elementen, mitten im Wald, aber auch der geht.

Und als 2. Antenne der Spiderbeam mit 4 Elementen, mitten im Wald, aber auch der geht.

Sonntag war dann nur noch suchen angesagt, da die Bedingungen da völlig in den Keller gingen.

Sonntag war dann nur noch suchen angesagt, da die Bedingungen da völlig in den Keller gingen.

Hier mal noch das Ergebniss (grün eingerahmt), und zum Vergleich das Ergebniss von DR1A (Rot eingerahmt) ich denke deren 10m Station funktioniert noch nicht 100% optimal, grins... Eben hab ich bei 3830 noch die Punkte von DF0HQ gefunden, das sind 269 QSOs, 16 Zonen und 65 Länder. Da kann sich jetzt jeder seinen Teil denken.

Hier mal noch das Ergebniss (grün eingerahmt), und zum Vergleich das Ergebniss von DR1A (Rot eingerahmt) ich denke deren 10m Station funktioniert noch nicht 100% optimal, grins… Eben hab ich bei 3830 noch die Punkte von DF0HQ gefunden, das sind 269 QSOs, 16 Zonen und 65 Länder. Da kann sich jetzt jeder seinen Teil denken.

Das war das Ergebnis von 2008, mal sehen was 2009 auf der Urkunde steht...

Das war das Ergebnis von 2008, mal sehen was 2009 auf der Urkunde steht…

Sturmschäden auf dem Sieglitz Teil 2

Während Frank fleisig gefunkt hat habe ich am Samstag mal ein wenig die verbliebenen Sturmschäden auf dem Sieglitz entfernt.
Wir hatten am Mittwoch bei der Beamreperatur schon mitbekommen das die Dipole für 40/30m und 80m auf einer Seite abgerissen sind.

Hängt alles ein wenig sehr tief, der 80m dipol schleift sogar am Auto.

Hängt alles ein wenig sehr tief, der 80m Dipol schleift sogar am Auto.

Hier hängen die Trümmer, glücklicherweise ist kein Element sondern die Abspannung gerissen, wer genau hinsieht kann das ende der Schur über einen der Äste hängen sehen.

Hier hängen die Trümmer, glücklicherweise ist kein Element sondern die Abspannung gerissen, wer genau hinsieht kann das ende der Schur über einen der Äste hängen sehen.

Fast eine Stunde hab ich gebraucht bis der Drahtverhau wieder in 20m Höhe hing. Ich hatte beim angelwerfen einen unerklährlichen Linksdrall, so das ich einige male das Gewicht in einen der linken Bäume geworfen hatte...

Fast eine Stunde hab ich gebraucht bis der Drahtverhau wieder in 20m Höhe hing. Ich hatte beim angelwerfen einen unerklährlichen Linksdrall, so das ich einige male das Gewicht in einen der linken Bäume geworfen hatte…

Als ich damit fertig war haben Frank (er brauchte mal bissel Bewegung) und ich noch schnell eine Beverage Antenne in Richtung USA aufgespannt. Leider fällt in diese Richtung das Gelände sehr stark ab, was alles andere als optimal ist, des weiteren kommt da nach weniger als 200m der Rundweg der teilweise um den Berg rum geht, so das ich leider nicht, die sonnst üblichen 270m, sondern nur rund 130m Draht in den Wald hängen konnte, da war eh eine Flickstelle in der Leitung also kein Beinbruch. Dieses mal hab ich einen Tip von Norbert DL3ANK folgend den Draht nicht einfach so wie letztes Jahr an die Bäume genagelt sondern „spezielle“ Isolatoren verwendet,Danke Norbert für den Tip. 🙂
Also die Anpassung ist am Analysator genau so wie sie sein soll SWR konstant bei rund 1,5 im Bereich von 1-10MHz und Eingangsimpedanz (mit leichten Schwankungen <3MHz) so ziemlich geanu bei 50 Ohm.
Nun die Frage nach der Empfangsleistung, wir haben das Teil mal an den TS440 gehangen, einen Umschalter dazwischen, das man schnell auf den 80m Dipol schalten kann und nach längeren suchen haben wir auf 80m eine kanadische Station gefunden, die Signale waren natürlich nicht so der Hit wie man das von einer gerade verlaufenden 270m langen Beverage her kennt, aber da war ein Russe auf der Nachbarfrequenz den konnte man fantastisch ausblenden. Leider mußte der Test am Abend durchgeführt werden, so das nur vereinzelt ein Amerikaner zu hören war und sich noch nicht der Erfolg eingestellt hat auf den man hofft, und die halbe Länge tut ihr übriges…

73 de Matthias DG0OKW

So mittlerweile ist der 5.12.2009 und ich habe heute ein Paar Fotos von der Beverage geschossen die ich euch nicht vorenthalten möchte….

Hier das 1. Foto von der Beverage mit Blick den Draht entlang...

Hier das 1. Foto von der Beverage mit Blick den Draht entlang…

Auf diesem Bild kann man sehr schön sehen wie sehr doch der Hang geneigt ist. Achja der Baum steht grade...

Auf diesem Bild kann man sehr schön sehen wie sehr doch der Hang geneigt ist. Achja der Baum steht grade…

Das ist der Endpunkt der 130m langen Beverage, einfach den Draht um einen morschen Baumstumpf gewickelt, ein Alurohr 40cm in den Boden gejagt, in der Dose befindet sich der 470Ohm Abschlußwiederstand und ein paar Lüsterklemmen zum Anschrauben der Leitungen.

Das ist der Endpunkt der 130m langen Beverage, einfach den Draht um einen morschen Baumstumpf gewickelt, ein Alurohr 40cm in den Boden gejagt, in der Dose befindet sich der 470Ohm Abschlußwiederstand und ein paar Lüsterklemmen zum Anschrauben der Leitungen.

Hier mal der Blick den Berg hoch vom Endpunkt aus fotogrfiert.

Hier mal der Blick den Berg hoch vom Endpunkt aus fotografiert.

Von der selben Stelle aus mal in die andere Richtung fotografiert, das sind keine 50m mehr bis zu dem Waldweg, und rund 1.2km bis Neundorf.

Von der selben Stelle aus mal in die andere Richtung fotografiert, das sind keine 50m mehr bis zu dem Waldweg, und rund 1.2km bis Neundorf.

Hier die Einspeisung der Antenne, Der Anschlußkasten mit dem Übertrager wurde zwecks Erdung direkt an den Blitzableiter geschraubt, das Schwarze Kabel was auf halber Höhe schräg nach oben geht ist das Koaxkabel welches zum Shack am anderen Ende der Hütte geht.

Hier die Einspeisung der Antenne, Der Anschlußkasten mit dem Übertrager wurde zwecks Erdung direkt an den Blitzableiter geschraubt, das schwarze Kabel was auf halber Höhe schräg nach oben geht ist das Koaxkabel welches zum Shack am anderen Ende der Hütte geht.

Hier mal ein Kartenausschnitt wie denn die Beverage so liegt, das weise ist die aktuelle 130m Beverage, das gelbe ist die 270m Beverage Richtung Japan wie sie im letzten Jahr aufgestellt war.

Hier mal ein Kartenausschnitt wie denn die Beverage so liegt, das weise ist die aktuelle 130m Beverage Richtung USA, das gelbe ist die 270m Beverage Richtung Japan wie sie im letzten Jahr aufgestellt war.


Kommentare

WWDX-CW 2009 DH8WE SO SB 10m auf dem Sieglitz + Sturmschäden Teil 2 — 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.